Führen mit Sinn und Menschlichkeit

Make-the-difference

Führen mit Sinn und Menschlichkeit

Make the differenceDIE STILLE REVOLUTION

Eine Belegschaft, die die eigene Firmenstrategie erarbeitet und damit ein Absatzwachstum von 70 Prozent erreicht. Eine Geschäftsführung, die das Glück im Unternehmen zur Firmenstrategie macht und damit den Umsatz verdoppelt. Mitarbeiter, die durch Achtsamkeitsmeditation über 30 Mio. Euro an Kosten einsparen. Wie gelingt es manchen Unternehmen, die Belegschaft immer wieder begeistert über sich hinaus wachsen zu lassen und damit noch sehr erfolgreich zu sein? Wodurch ist ein Kulturwandel in einem Unternehmen möglich, der besonders auf die Potenziale der Mitarbeiter setzt?

Die Welt könnte so einfach sein – wir müssten uns doch nur ein bisschen verändern! Den inneren Schweinehund überwinden, schlicht und ergreifend das Richtige tun: ausgeglichen und gut gelaunt sein, fair, erfolgreich, zielgerichtet, gesundheitsbewusst, humorvoll, geistreich, überzeugend. Kraft unseres Gehirns, dessen enorme Fähigkeiten uns als Spezies so einzigartig machen, sind wir als Menschen schließlich dazu fähig, stets richtig zu handeln und zu entscheiden.

Führen ist Dienstleistung und kein Privileg

Um Unternehmen zu verändern, muss man die Mitarbeiter inspirieren, sagt Hirnforscher Prof. Dr. Hüther.

Genau das wird zum Beispiel im Network Marketing immer wieder betont, endet aber meist in dem kläglichen Versuch der Firmen oder der Upline durch Aussagen wie “du musst” oder “das kann doch jeder” – innerhalb von einem Zeitraum so und so viel neue Partner gewinnen; denn nur dann blablabla. Das sind die Strukturen der Vergangenheit. Ich persönlich finde es immer wieder bedauerlich, dass gerade im Network-Marketing Unternehmen in diese alten Schienen zurück fallen wo sie doch hier eine echte Vorreiterrolle übernehmen könnten.

Ein erfolgreicher Mensch ist nicht unbedingt glücklich, aber ein glücklicher Mensch ist erfolgreich.

Eine Lebensweisheit, die Bodo Janssen auf die harte Tour gelernt hat: Als Student wurde er entführt – eine Grenzerfahrung, die den Unternehmersohn auf seine schiere Existenz zurückgeworfen hat. Als er später ins elterliche Unternehmen einstieg, ergab eine Mitarbeiterbefragung niederschmetternde Ergebnisse: ein anderer Chef sollte her. Bodo Janssen begann umzudenken, radikal. Und er entwickelte völlig neue Formen der Unternehmensführung – Grundsätze, die genug Sprengstoff in sich tragen, um unser Verhältnis zueinander in der gesamten Gesellschaft zu verändern.

Einer seiner Glaubenssätze: »Wenn jemand als Führungskraft etwas verändern möchte, ist er gut damit beraten, zunächst und ausschließlich bei sich selbst anzufangen.

BUCHTRAILER: DIE STILLE REVOLUTION- FÜHREN MIT SINN UND MENSCHLICHKEIT- DER BESTSELLER VON BODO JANSSEN von KRISTIAN GRUENDLING.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.